„Barock und mehr…“ – Akkordeon-Ensemble in der Johanneskirche Brühl am 28. April 2013

Johanneskirche Brühl

Johanneskirche, 50321 Brühl, Rodderweg 68

Für das Konzert der evangelischen Kirchengemeinde Brühl  „Barock und mehr…“ im Gemeindesaal der Johanneskirche am Sonntag, 28. April 2013, um 17 Uhr präsentieren die sechs Musiker des Ensembles des Akkordeon-Orchesters Wesseling einen Querschnitt durch ihr Repertoire.

Einen Schwerpunkt des Programms bilden Bearbeitungen barocker Werke von Marc Antoine Charpentier (1643-1704), Johann Sebastian Bach (1685-1750), Henry Purcell (1659-1695), Georg Friedrich Händel (1658-1759) und William Boyce (1711-1779), die auch in dieser Besetzung gut klingen. Außerdem sind zeitgenössische Werke der New Classic geplant wie das bekannte „Adagio for Strings“ von Samuel Barber (1910-1981) und die Serenade von Derek Bourgois (* 1941) im 11/8- und 13/8-Takt.

Im vielfältigen Programm gibt es aber auch Tango nuevo von Astor Piazzolla (1921-1992), Klezmermusik von Jan Van der Roost (* 1956) und Filmmusik von Nino Rota (1911-1979) – alles Musikstile, in denen das Akkordeon seit Jahren eine herausragende Rolle spielt. Beendet wird das Konzert mit einigen pfiffigen Swing-/Jazz- und Rock-/Pop-Arrangements der in der Akkordeonszene bekannten Komponisten Hans-Günther Kölz und Wolfgang Ruß.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang für die Kultur- und Jugendarbeit des gemeinnützigen Vereins Akkordeon-Orchester Wesseling wird gebeten.

Veranstaltungsort ist der Gemeindesaal der Johanneskirche, 50321 Brühl, Rodderweg 68.

 

Ensemble des Akkordeon-Orchesters Wesseling

Ensemble des Akkordeon-Orchesters Wesseling beim Jahreskonzert 2012

1983 – also vor 30 Jahren – formierte sich das „Ensemble des Akkordeon-Orchesters Wesseling“. Einige Mitglieder des 1965 gegründeten Wesselinger Kulturvereins taten sich zusammen, um in kammermusikalischer Besetzung auch Werke der Höchststufe für Akkordeonorchester zu interpretieren.

Heute spielen hier sechs Mitglieder unter Leitung von Anita Brandtstäter. Sie haben sich ein breites Repertoire erarbeitet – von anspruchsvollen oder modernen Originalkompositionen und Bearbeitungen klassischer Werke über Tango und Musette bis zu lockeren Rock-/Pop- oder Jazz-/Swing-Arrangements. Fünf der Gründungsmitglieder sind immer noch dabei und können ihr 30-jähriges Jubiläum feiern.

Weitere Informationen über das Ensemble auf der Website: http://www.aow.mynetcologne.de/ensemble.htm und auf Facebook: http://www.facebook.com/ensemble.ao.wesseling.

 

Der Termin ist auch auf der Facebook-Seite des Ensembles angekündigt: http://www.facebook.com/events/212153828901674/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


7 + 1 =