Lippe erlebt das 3. Hörfest Neue Musik

musik-und-spracheVon Freitag, 28. September, bis zum Montag, 1. Oktober 2012, veranstaltet die Initiative Neue Musik in Ostwestfalen-Lippe die dritte Ausgabe des Hörfestes Neue Musik. Das Motto lautet „Musik und Sprache“ und es durchzieht Programme, in denen gesprochene oder gesungene Sprache eine zentrale Rolle spielt. Die Schirmherrschaft des Fests hat die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen Ute Schäfer übernommen. Am 29. September findet im Hangar 21 ein Workshop unter dem Motto „Augmenting: 42 Stimmen für John Cage“ statt und am 30. September gibt es in der Detmolder Musikhochschule einen Podiumsworkshop mit Komponisten und Interpreten, die über Vinko Globokars „Discours IX“ diskutieren.
Die meisten Konzerte münden in öffentliche Gespräche, bei denen unter dem Motto „nachgefragt“ das Gehörte kritisch hinterfragt werden kann. Gespielt werden Werke von Klebe, Henze, Cage, Kurtag, Redel, Keller, Holliger, Trojahn, Mittmann, Schubert, Graun, Crump, Berio, Boulez, Schwitters, Bernd Schumann, Pejovski, Stockhausen, Nono, Beumer und Schönberg. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Das Hörfest wird unterstützt vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, dem Landesmusikrat NRW, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe, dem Landesverband Lippe, dem NRW-Kultursekretariat Gütersloh, der Kulturstadt Detmold und weiteren Förderern. Das Programmblatt steht unter www.initiative-neue-musik-owl.de/h%C3%B6rfest-2012/programm/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 + 1 =