Puccini, Messa di Gloria in der Kölner Philharmonie

Für die Konzertmatiné am 20. Oktober um 11:00 Uhr in der Kölner Philharmonie hat sich der Concert-Chor Concordia diesmal ein ganz besonderes Meisterwerk für Sie ausgesucht, die wunderschöne, fast opernhafte „Messa a 4 voci con orchestra“, besser bekannt unter dem Titel „Messa di Gloria“, von Giacomo Puccini (Uraufführung 1880). Mit großangelegten Solo- und Chorpassagen, unterstützt von einem groß besetzten Orchester, lässt Puccini eine  breite spätromantische Farbpalette aufleuchten, die man auch so von seinen Opern kennt und schätzt.

In der ersten Konzerthälfte präsentiert Ihnen die Kammerphilharmonie Rhein-Erft als Gegenstück zur Messedie viersätzige 4. Sinfonie in c-Moll von Franz Schubert, komponiert im Jahre 1816, also ein Werk der späten Klassik/Frühromantik.

Freuen Sie sich auf einen romantisch-opernhaften Vormittag mit:

Myung-Hee Hyun, Sopran
Thomas Piffka, Tenor
Yoo-Chang Nah, Bariton

Concert-Chor Concordia Hürth
Kammerphilharmonie Rhein-Erft
Gesamtleitung: Christian Letschert-Larsson

www.concert-chor-concordia-huerth.de

https://www.koelnticket.de/concert-chor+concordia+1877+h%c3%bcrth-ticket-67/?evId=2086531&referer_info=&tId=&forwardingTicket=&pageId=67

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 + 7 =