Furioses Creole-Doppelkonzert des Katakombentheaters in Essen

Katie Sedna und Herr Weber alias Cats & Fruits besangen am vergangenen Sonntag das Leben, das Regen aus afrikanischer Steppe hervorbringt. Auch ein ägyptisches Liebeslied erklang im Creole-Doppelkonzert, das Kazim Calisgan und Uri Bülbül im Katakombentheater veranstalteten. Im zweiten Teil traten Kapelsky & Marina auf. Marina sang und tanzte, begleitet von diesem virtuosen Trio, derart bezwingend, dass man nach Moldawien umziehen mochte. Beide Ensembles waren in den Wettbewerben Creole NRW des Landesmusikrats NRW ausgezeichnet worden. Das NRW Kultursekretariat und die Stadt Essen förderten die Veranstaltung. Und ein Schutzengel. Denn auf der Anfahrt zum Konzert drehte Katie Sedna auf der Autobahn mehrere Aqua-planing-Kreise und blieb unverletzt.Kapelsky und Marina Katakombentheater 131215

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


7 + 2 =