Wie teilen sich Tanz und Musik Raum?

é–ffentliches Gespräch am 18. Juni 2015 von 16 – 18 Uhr in der Orangerie, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln. Mitreden sollen Musiker_innen, Komponist_innen, Tänzer_innen, Choreograf_innen, Student_innen, Jugendliche, Kultur- und Jugendverwaltung der Stadt Köln, Politiker_innen und Journalist_innen.

Zeitgenössischer Tanz und zeitgenössische, experimentelle Musik können eine fruchtbare, starke Einheit bilden, die das Publikum auf verschiedenen Ebenen anspricht. Die künstlerischen Ausdrucks- und Interaktionsmöglichkeiten sind dabei enorm vielfältig. Die Krux liegt oft im Detail: Wie finden Tänzer_innen und Musiker_innen zusammen? Welche Probleme ergeben sich im praktischen Zusammenspiel und wie ist ihnen zu begegnen? Oder ganz schlicht: Wie und wo anfangen?

ZAIK, Tanzvermittlung NRW und ON – Neue Musik Köln starten zu diesem Thema anlässlich des Katalyst-Festivals und der jungen Tanzplattform DYNAMO eine Initiative, die Musik- und Tanzschaffende zusammenbringt. Im Rahmen der Gesprächsrunde zum Katalyst-Auftakt können in einem moderierten Prozess Perspektiven der Zusammenarbeit gefunden und entwickeln werden. Es sollen Fragen, Probleme, Chancen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit erörtert werden.

Anmeldungen bis zum 17. Mai 2015 bei info@tanzvermittlung-nrw.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


9 + 8 =