Markus-Passion von G. A. Homilius erstmals in Essen

Passend zum Beginn der Karwoche laden die Evangelische Gemeinde Rüttenscheid sowie der Projektchor St. Gertrud – St. Ignatius wieder zum Konzert ein. Dieses Mal steht die selten aufgeführte Markus-Passion von Gottfried August Homilius auf dem Programm.
Das Konzert beginnt am Sonntag, den 13. April 2014 um 17.00 Uhr in der Reformations-Kirche (Julienstraße 39, 45130 Essen).
Wer sich die Markuspassion von Homilius anhört, wird schnell an die Passionen Johann Sebastian Bachs erinnert. Evangelienbericht, Choräle, Volkschöre und Arien kommen hier wie dort vor. Auch stilistisch gibt es viele Gemeinsamkeiten. Und dennoch gehört die um 1768 entstandene Homilius-Passion des bedeutenden Dresdener Kreuzkantors einer neueren Zeit an. Der schlichtere Tonfall der Rezitative und die liedhaften Arien künden vom Zeitalter der Empfindsamkeit.
Eine éœberraschung bietet der Schlusschor der Markuspassion, der nicht in der Trauer verbleibt, sondern von der Versöhnung mit Gott kündet und einen ungewohnt freudigen Ton anschlägt.
Als Solisten wirken mit: Claudia Duschner (Sopran), Marion Thienel (Mezzosopran), Tim Stekkelies (Bariton), Michael Pflumm (Evangelist und Arien) und Lucas Singer (Vox Christi). Der Projektchor St. Gertrud – St. Ignatius wird begleitet vom Essener Ensemble „camerata assindia“. Die Leitung liegt in den Händen von Björn Christoff Spörkel.
Der Eintritt zum Konzert ist frei, jedoch sind Spenden willkommen.
Das Konzert wird gefördert durch den Landesmusikrat NRW und die Allbau-Stiftung.
Vorsitzende Angelika Spörkel Hauptstraße 120 42555 Velbert Tel. +49.2052.9258310 angelika.spoerkel@chorgemeinschaft.org Chorleiter Björn Christoff Spörkel Beethovenstraße 4 45128 Essen Tel. +49.201.7267352 info@chorgemeinschaft. org www.chorgemeinschaft.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 + 8 =