Carmina Mundi feiert mit großem Jubiläumskonzert

30 Jahre herausragender Chorbetrieb unter Harald Nickoll

Aachen – Was wäre Aachen und die Euregio ohne seine hervorragenden Chöre? Ein Beweis für das Engagement und die Qualität liefern dieses Jahr u.a. wieder die vier Initiativchöre mit der nun schon dritten Aachener Chorbiennale: Junger Chor, Aachener Kammerchor, Madrigalchor und Carmina Mundi. Letztgenannter feiert nun mit Gründer und Leiter Harald Nickoll am Samstag, den 02.03.2013 um 20.00 Uhr sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Konzert im Ballsaal des Alten Kurhauses (Komphausbadstr.). Obwohl der Chor im Vergleich zu einigen Traditionschören noch eher jung ist, sind die Erfolge des Ensembles bemerkenswert. Neben zahlreichen Preisen bei nationalen und internationalen Wettbewerben, 11 CD-Veröffentlichungen, Chorreisen durch die ganze Welt (wie im letzten Jahr nach Brasilien) ist vor allem der Gewinn des deutschen Chorwettbewerbs herauszuheben. Nun kann man sich also noch einmal davon überzeugen, warum Carmina Mundi einen solch hohen Stellenwert im Aachener Kulturleben und weit darüber hinaus hat. Im Konzert unter dem Titel „Der Töne Licht“ wird ein Querschnitt der vergangenen 30 Jahre geboten. So wird die höchst interessante musikalische Entwicklung z.T. auch mit ehemaligen Sängern/ -Innen nachgezeichnet. Im Anschluss an das Konzert wird dann an gleicher Stelle gefeiert. Alle Zuhörer sind herzlich eingeladen mit dem Chor anzustoßen. Weitere Infos unter www.carmina-mundi.de .

 

Jubiläumskonzert Landesspielleutekorps

Am 20.10.2012 feiert das Landesspielleutekorps NRW mit einem großen Konzert im KonzertTheater Coesfeld seinen 25. Geburtstag.

Höhepunkt wird die Aufführung des „Hohen Tag“ von Friedirch Deisenroth sein. Diese mehrsätzige Suite für Blasorchester, Spielmannszug und Chor gilt als wegweisende Komposition im Zusammenspiel dieser selten zu hörenden Kombination.

 

Weitere Informationen: Klick! und Klick!

Wie funktioniert Musiktheorie?

Neues Lehrwerk für Anfängerinnen und Anfänger erschienen!

Vera Lammers, ambitionierte Kreisdirigentin beim Volksmusikerbund im Kreis Borken, hat zusammen mit Kristin Büter zwei sehr anschauliche Theorieschulen herausgebracht, die fundiert auf die D1 und die D2 Prüfungen des Volksmusikerbundes in NRW vorbereiten. Mit praktischer Ringheftung versehen handelt es sich um richtige Arbeitsbücher, die einiges an Nutzung und auch Transporte gut überstehen. Die Hefte sind übersichtlich mit genau der richtigen Menge an Text und Grafik gestaltet. Schritt für Schritt wird hier von Anfang an in die Notenlehre eingeführt. Jedes Kapitel endet mit praktischen éœbungen zum gerade Erlernten, die von den Nutzern gleich im Heft ausgefüllt werden können. Auch Rhythmus- und Gehörbildungsübungen sind dabei, eine mitgelieferte CD ermöglicht Rhythmus- und Melodiediktate zuhause. Probetests, ein Rhythmus-Bingo und eine Klaviatur zum Ausschneiden ergänzen Band 1. Inhaltlich geht es hier von der Notenlehre über Dur-Tonleitern bis hin zum Quintenzirkel, Intervallen und Taktarten. Band 2 enthält nach einer kurzen Festigung der Grundlagen die Dur- und moll-Tonleitern, führt in die chromatische Tonleiter und die Feinbestimmung der Intervalle ein und geht rhythmisch mit der Erläuterung von Synkopen, Triolen und Duolen schon stärker ans Eingemachte. Das alles wird dann auch mit zwei éœbungs-CDs ergänzt, so dass bei den Prüfungen eigentlich nichts mehr schief gehen sollte. Zwei sehr ansprechende Werke, denen ich weite Verbreitung wünsche – sicherlich sind sie auch für die D1/D2 Kurse anderer Verbände und Bundesländer inspirierend!

Zu erhalten sind sie unter: Ohrwurmbücher

Antje Valentin
Direktorin www.landesmusikakademie-nrw.de

Wie werde ich Chorleiter/in?

Vielen Chorsängerinnen und -sängern ist bestimmt schon mal durch den Kopf gegangen, wie das wohl wäre, selbst da vorn zu stehen und den Chor zu dirigieren. Wenn Sie Interesse daran haben, zu lernen, wie man eine Gruppe leitet, wie man gut hinhört, wie man eine Partitur liest, dann verfügen Sie schon über die wichtigsten Grundlagen für die Chorleitung.

Damit Sie sich bei dieser Aufgabe auch sicher fühlen und das notwenige Handwerkszeug mitbekommen, hat die Landesmusikakademie NRW in Verbindung mit dem Chorverband NRW ein ausgetüfteltes Lehrgangssystem eingerichtet, das Sie in allen wichtigen Bereichen ausbildet. Erst einmal geht es vor Ort im eigenen Chor-Kreisverband los, die Stufen D1-D3 führen in die Grundlagen ein. Diese Grundlagen kann man durchaus auch im Klavier- oder Gitarren -oder Gesangsunterricht erlernen.

Ab dem C-Bereich kommt dann die Landesmusikakademie NRW ins Spiel – im C1/C2 Lehrgang kann ein Abschluss als Chorassistent/in oder stellv. Chorleiter/in absolviert werden. Dazu bieten wir einen siebenphasigen Lehrgang an, dessen erste drei Phasen in Hilchenbach in Südwestfalen stattfinden, die letzten vier Phasen in Heek (Münsterland). Wer es dann so richtig wissen will, kann noch den C3-Abschluss im nächsten Jahr obendrauf setzen!

Hier die Daten zum kommenden C1/C2-Lehrgang:


CHORASSISTENT/IN – STELLVERTRETENDE/R CHORLEITER/IN C1/C2

Lehrgangsleitung: Bernhard van Almsick

TERMINE
22. – 24.06.2012 I
24. – 26.08.2012 II
21. – 23.09.2012 III
02. – 04.11.2012 IV
30.11. – 02.12.2012 V
25. – 27.01.2013 VI
08. – 10.03.2013 VII
(jew. Fr. 14:30 – So. 13:30 Uhr)

ANMELDUNG bis 08.05.2012 (max. 30 Teilnehmende)

KOSTEN € 1.108,-/erm. € 1.032,- (inkl. Ubernachtung/Verpflegung), davon € 130,- bei Anmeldung. Kostenerstattung in Hohe von € 210,- moglich.

→ Der Lehrgang findet in den ersten drei Phasen in Hilchenbach, danach in Heek statt.
Ausführliche Informationen unter www.landesmusikakademie-nrw.de

Antje Valentin

23.3. Beginn Lehrgang Stimmführer/in – Ausbilder/in Zupforchester

Träger: Landesmusikakademie NRW in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft Laienmusik des Landesmusikrats NRW

Voraussetzungen: Mindestalter von 16 (C1) bzw. 17 (C2) Jahren und der erfolgreiche Abschluss einer D3-Maßnahme oder vergleichbare Kenntnisse.

Durchführung: Der Lehrgang kann nach 3 Phasen mit dem C1-Zertifikat oder nach 7 Phasen mit dem C2-Zertifikat abgeschlossen werden.

Unterrichtsfächer: Instrumentalunterricht im Hauptinstrument · Kammermusik · Grundlagen des Einzel- und Gruppenunterrichts · Ensembleleitung · Instrumentenkunde · Harmonie- und Satzlehre · Musikalisches Hören · Methodik des Instrumentalunterrichts und der Ensembleleitung · Musikgeschichte · Formenlehre · Literaturkunde · Jugend- und Verbandsarbeit

Zielgruppe: Laienmusiker, die in Zupforchestern oder Gitarrenensembles als Registerführer oder Stimmführer (C1) und Instrumentalausbilder (C2) tätig sind oder sich für diese Tätigkeit qualifizieren wollen.

Durchführungsort: Landesmusikakademie NRW, Steinweg 2, 48619 Heek

Termine: 23.03. – 25.03.2012 · 04.05. – 06.05.2012 · 29.06. – 01.07.2012 · 24.08. – 26.08.2012 · 05.10. – 07.10.2012 · 23.11. – 25.11.2012 · 11.01. – 13.01.2013 (jeweils Fr. 14:30 – So. 13:30 Uhr)

Leitung: Prof. Alfred Eickholt

Kosten: € 1.078,- / erm. € 945,- (inkl. éœbernachtung/Verpflegung), davon € 130,- bei Anmeldung. Kostenerstattung in Höhe von € 210,- möglich.

23.3. Beginn Lehrgang Stimmführer/in – Ausbilder/in im Akkordeonorchester

Zielgruppe: Laienmusiker/innen, die in Akkordeonorchestern als Registerführer/in oder Stimmführer/in (C1) und Instrumentalausbilder (C2) tätig sind oder sich für diese Tätigkeit qualifizieren wollen.
Träger: Landesmusikakademie NRW in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft Laienmusik des Landesmusikrats NRW
Voraussetzungen: ein Mindestalter von 16 (C1) bzw. 17 (C2) Jahren und der erfolgreiche Abschluss einer D3-Maßnahme oder vergleichbare Kenntnisse.
Durchführung: Der Lehrgang kann nach 3 Phasen mit dem C1-Zertifikat oder nach 7 Phasen mit dem C2-Zertifikat abgeschlossen werden.
Unterrichtsfächer: Instrumentalunterricht im Hauptinstrument, Kammermusik
Grundlagen des Einzel- und Gruppenunterrichts · Ensembleleitung · Instrumentenkunde · Harmonie- und Satzlehre · Musikalisches Hören · Methodik des Instrumentalunterrichts und der Ensembleleitung · Musikgeschichte · Formenlehre · Literaturkunde · Jugend- und Verbandsarbeit
Termine: 23.03. – 25.03.2012 · 04.05. – 06.05.2012 · 29.06. – 01.07.2012 · 24.08. – 26.08.2012 · 05.10. – 07.10.2012 · 23.11. – 25.11.2012 · 11.01. – 13.01.2013 (jeweils Fr. 14:30 – So. 13:30 Uhr)
Durchführungsort: Landesmusikakademie NRW, Steinweg 2, 48619 Heek, www.landesmusikakademie-nrw.de
Dozenten: Helmut Quakernack, Hans-Günther Kölz u.a.
Kosten: € 1.078,- / erm. € 945,- (inkl. éœbernachtung/Verpflegung), davon € 130,- bei Anmeldung. Kostenerstattung in Höhe von € 210,- möglich.
Anmeldung: http://www.landesmusikakademie-nrw.de/kursangebot/anmeldung/online/?no_cache=1&Kursbezeichnung=Stimmf%FChrer%2Fin%20-%20Ausbilder%2Fin%20im%20Akkordeonorchester%20C1%2FC2%202012%2F2013&Kursbeginn=23.03.12&Anmeldeschluss=09.02.12&Anmeldegebuehr=130%2C-

22.1. Erfolgreicher Abschluss C3-Lehrgang – Leitung von Akkordeonorchestern

An der Landesmusikakademie NRW ging am Sonntag, dem 22. Januar 2012, der sechsphasige Lehrgang zur Akkordeonorchesterleitung mit 12 erfolgreichen Absolventen glanzvoll zu Ende. Die glücklichen Teilnehmenden erhielten ihre Zertifikate von Hans-Günther Kölz und Bernhard van Almsick, die den Lehrgang gemeinsam geleitet haben und für die Ausbildung im Dirigieren zuständig waren. Außerdem haben Prof. Dorothea Ohly-Visarius (Theorie/Gehörbildung), Tobias Dalhof (Musikgeschichte), Jörg Lesch (Schlagwerk) und Eva Luise Roth (Jugend- und Verbandsarbeit) als Dozentinnen und Dozenten mitgewirkt. Ich konnte zum ersten Mal den Abschluss eines C3-Lehrgangs erleben und war sehr angetan vom hohen Niveau auf dieser Stufe – toll, was die Teilnehmenden geleistet haben. Im Abschlusskonzert im Konzertsaal der LMA dirigierten fünf Absolventen vollständige Werke oder Ausschnitte, die beim Publikum sehr gut ankamen. Ob „Schwabenstreiche“ von Adolf Götz, ein Tango nach Piazolla oder „Patchwork“, eine Suite für Akkordeonorchester von Hans-Günther Kölz,  alle zeigten sich den Werken absolut gewachsen. Isolde Alka als Vertreterin des Landesmusikrats und Vorsitzende des Harmoikaverbands NRW lobte in ihrer Ansprache das Engagement von Teilnehmenden, Lehrgangsdozentinnen und -dozenten und freute sich über die guten Möglichkeiten, die die LMA NRW für die Durchführung solcher Lehrgänge bietet. Danke, Frau Alka! Und ganz besonderen Dank an die beiden Lehrgangsleiter, die eine wirklich eingeschworene und zudem als Akkkordeonorchester überzeugend musizierende Gruppe geformt haben!

éœbrigens: Die nächste C1/C2-Ausbildung für Stimmführer/innen und Ausbilder in Akkordeonorchester beginnt am 23. März 2012 an der Landesmusikakademie NRW. Die Leitung übernehmen Helmut Quakernack und Hans-Günther Kölz, weitere Informationen:

http://www.landesmusikakademie-nrw.de/kursangebot/laienmusik/akkordeonisten

 

Antje Valentin