Kinder der Arche: Jugendprojekt in der Kölner Musiknacht 2012

Es ist nicht leicht, mit der künstlerischen Darstellung eines Jugendprojekts in der Kölner Musiknacht zu bestehen. Denn auch die 8. Musiknacht bot am 22. September wieder einhundert Konzerte an 25 Orten. Mit einer Eintrittskarte erhält der Musikfreund zu allen Veranstaltungen potenziellen Zutritt, sofern er das Problem der Omnipräsenz gelöst hat. Das Jugendprojekt „Kinder der Arche“ musste also innerhalb dieses Angebots die Aufmerksamkeit auf eine 45minütige Performance im Französischen Kulturinstitut ziehen, das auch nicht gerade im Stadtzentrum gelegen ist.

Doch die Kinder der Arche des Vereins Christliches Kinder- und Jugendwerk Köln-Ehrenfeld fanden ihr Publikum. Nikolaus Hillebrand und Kyne Uhlig hatten mit den Kindern eine Reihe kurzer Trickfilme produziert. éœberwiegend entstanden diese im Schrittbildverfahren: reale Aufnahmen von inszenierten Szenen mit den Kindern, mit bunten Würfeln, mit Schattenrissen und anderem wurden durch die technische Verkettung einzelner Aufnamen zu stilisierten, dynamischen Shortcuts. Drei Musiker verklanglichten die Filme an Melodia, Flöte und Klangreglern live, Daniel Agi, Niklas Seidl und Luis Antunes Pena. Hinreißend trockene Soundtracks entstanden, fast mehr der akustischen Kunst als der Musik zuzurechnen.

Die Abfolge der Trickfilme wurde durch kurze Filme von Wolken im Zeitraffer und im horizontalen Spiegel gegliedert, wodurch sich eine stimmige Dramaturgie des Ganzen ergab. Zum Schluss traten einige der jungen Filmschauspieler live auf die Bühne und nahmen durchaus cool den Applaus entgegen. Das Projekt von Kon-Takte, Agnes Rottland, und vom Netzwerk ON – Neue Musik Köln wurde von „Round Table Köln 181“ gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


1 + 9 =